Säger/in EFZ

Der Beruf des Sägers, der Sägerin erlebte in den vergangenen 20 Jahren eine zunehmende Mechanisierung, und das Arbeitstempo nahm zu. Die zunehmend EDV-unterstützten Sägereimaschinen werden heute oft von Holzbearbeitern EBA bedient und gewartet. Die ausgebildeten Säger und Sägerinnen Holzindustrie EFZ übernehmen dann die Verantwortung für den optimalsten Arbeitsablauf, für Qualitätskontrolle, Einhaltung der Termine, Arbeitssicherheit und Beratung der Kundschaft.

Beide Berufe kennen sich aus mit Qualität und Materialeigenschaften des Holzes, mit mechanischen und schnitttechnischen Betriebsabläufen und mit der Weiterverarbeitung. Die Fachleute der Holzindustrie planen, organisieren, beraten, rechnen, kontrollieren, messen, klassieren, markieren, schneiden, schärfen, stapeln, trocknen, sortieren, verladen.
 

a)           Ausbildung

  • Dauer: 3 Jahre
  • Bildung in beruflicher Praxis: In einem Sägewerk
  • Schulische Bildung: 1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule
  • Möglichkeit zur Berufsmatura während der Grundbildung

     

b)          Voraussetzungen & Anforderungen

  • Abgeschlossene Volksschule
  • Gute Leistungen im Rechnen
  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • gute körperliche Verfassung und Beweglichkeit
  • Teamfähigkeit

     

c)           Handlungskompetenzen

  • Rundholz zu Schnittwaren wie Balken, Brettern, Latten und Leisten verarbeiten
  • Pflegen und schärfen von Werkzeugen
  • Prozess- und Qualitätsorientiertes Denken und Handeln
  • Normen und Sortierbestimmungen kennen
  • Holzarten, deren Eigenschaften und Einsatzgebiete kennen
  • Kundschaft korrekt beraten



d)          Überbetriebliche Kurse

Die überbetrieblichen Kurse (üK) ergänzen die Bildung der beruflichen Praxis und der schulischen Bildung und werden durch den Verband Holzindustrie Schweiz organisiert.

32 Kurstage verteilt auf vier Kurse in den ersten fünf Semestern der dreijährigen Lehrzeit

  • Kurs 1 Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz
  • Kurs 2 Materialien Holz, Normen und Vorschriften, Maschinen und Werkzeuge (Staplerfahren)
  • Kurs 3 Maschinen und Werkzeuge, Normen und Vorschriften
  • Kurs 4 Maschinen und Werkzeuge, Materialien Holz

     

e)           Abschluss

Wer das Qualifikationsverfahren erfolgreich durchlaufen hat, erhält das eidgenössische Fähigkeitszeugnis und führt den Titel Sägerin Holzindustrie EFZ oder Säger Holzindustrie EFZ.
 

f)            Weiterbildung

  • Holzfachleute mit eidg. Fachausweis
  • Dipl. Techniker/-in HF Holztechnik mit Vertiefung Holzindustrie / Handel
  • Bachelor of Science in Holztechnik



g)          Weitere Informationen

Holzindustrie Schweiz: http://www.holz-bois.ch/startseite/ausbildung.html 

Holzindustrie Schweiz: http://www.holz-bois.ch/fileadmin/his/Dokumente/S%C3%A4ger_S%C3%A4gerin/EFZ-Verordnung_Grundbildung.pdf

Berufsberatung: http://www.berufsberatung.ch/dyn/1199.aspx?data=activity&id=3166 / 

Weitere Bilder